Drucken

Beiträge zum Thema: Hundegeschichten

Blog | KENSONS for dogs


Unser Blog informiert Euch über Rezeptideen, Geschichten um unsere Fellnasen, Produktempfehlungen rund um den Hund und den Halter, Trainingstipps und vieles mehr! 

Wir würden uns auf regen Austausch freuen! Schickt uns gerne auch Themenwünsche!

Veröffentlicht am von

EM-Rüdelchen-Gucken - zwischen England und Frankreich

Ruedelchen-Gucken-Zwischen-Frankreich-und-England

Gestern, 21 Uhr, Deutschland - Köln - Couch. Also meine Couch. Da sitzen ich , rechts neben mir England* und links Frankreich**.  Alle drei gespannt mit Blick auf die Glotze, verfolgen wir jetzt das weiße Leder und die 22+1+1*** Sickpacks auf dem Rasen.

Irgendwo noch dazwischen, mein Kölsch. Und: KEINE Chips!

Ja, doof, aber das hätte sonst nur zu noch mehr Disziplinlosigkeit geführt. Jetzt nicht bei mir, aber bei meinen beiden Mädels – weil, schwierig sich dann noch zwischen Fussi und knisterndem Futter zu entscheiden. Ergo, keine Chips für mich. Wie auch sicher niemalsnienicht für Schweini (fällt mir nur gerade dazu ein: was Chips mit speziellem Fussballer-Essen, Sport & Sixpack zu tun hat, wird mir immer ein Rätsel bleiben – genauso wie die Rinti-Werbung beim Boxen! Aber gut, dazu vielleicht ein andermal…)

Also wieder zurück aufs Spielfeld, bzw. auf die Couch! Hier ein erster Eindruck von den Diskussionen am ‚Spielfeldrand‘:

Dann, das erste Tor in der 19ten Minute und ich so: ‚yeahhh‘ (leise gehaucht, kaum merklich von mir gegeben, echte Freude im Stillen..). Waaaaas? Echt! Ich konnte nix riskieren! Hätte ich lauthals gejubelt und wäre aufgesprungen, meine beiden Mädels wären kurzfristig vor Schreck von der Couch gefallen, hätten sich dann Frauchen angeguckt und festgestellt, an der is was kaputt, müssen wir richten! Sprich, gesammelt über mich herfallen, an mir hochspringen (bei 2 x 30 Kilo echt nicht sooo ne zärtliche Aktion!) und mich mit massig Hundeküssen eindecken, um mich wieder auf ‚normal‘ zu bringen. Letztlich blutige Kratzer an mir nicht ausgeschlossen, ne spannende Spielaktion verpasst, Bier verschüttet, usw… Ihr kennt das…

Ich könnte mir jetzt künftig Rinderkopfhaut parat legen, so wie ich es Silvester immer mache. Kurz vor Jahreswechsel kriegt jede ihre Rinderkopfhaut und die Böllerei wird noch mehr ignoriert als dass sie eh schon kaum interessiert. Allerdings, bei uns zu Hause dauert die Neujahrsböllerei an ihrem höchsten Level so ca. 30 Minuten – das kommt gut hin mit der Knabberei, die schon nach 15 Minuten verputzt ist.

Für 2 x 45 Minuten inkl. hoffentlich vieler Tore für Schland, schwierig…

Müsste ich ja nach EM-Ende nen großes Diätprogramm für meine zwei Mädels fahren. Äh, also wenn‘s richtig gut für Jogis Jungs läuft – wovon wir "Pfotengedrückt" einfach mal ausgehen!

Also checken wir die Möglichkeiten:

  • Baldrian? Übertrieben! Würde bei meinen beiden Wildfängen wahrscheinlich eh nur eine zu vernachlässigende Wirkung erkennen lassen.
  • Beruhigungsweste? Ähm ne. Auch wenn ich denke, dass die für die ein oder andere Fellnase sinnvoll bzw. hilfreich sein kann. Aber ne, nix für uns.
  • CD mit Fussball-Jubel abspielen? Hätte ich vielleicht schon ein paar Tage vorher auf Dauerschleife laufen lassen sollen. Dann wäre ich aber wohl selbst irgendwann durchgedreht oder meine Nachbarn würden künftig Ihre Kinder vor mir schützen wollen.
  • Ich könnte noch im Keller gucken - wenn der Empfang nicht so schlecht wäre.
  • Eierlikörchen**** á la Udo Lindenberg! Tatsächlich ein guter Tipp für panische Hunde an Silvester (aber bitte nur ein bis zwei Esslöffel für einen 20 bis 30 kg Hund!). Allerdings in meinem Fall der Situation auch null angebracht, meine Hunde besoffen zu machen.

Also dann: frei nach Jogi: Högschde Disziplin!

Ich habe jetzt beschlossen, dass ich das nächste Deutschland-Spiel irgendwo in der Südstadt in der Kneipe oder beim Public Viewing gucke! Ohne Hunde, versteht sich! Und ich bin die, die dann lauthals die kleinsten Szenen bejubelt, sich wild über Abseits beschwert (wo sie noch immer nicht verstanden hat was das ist) und einfach aufholt, was sie sich zu Hause mit England und Frankreich verkniffen hat!

Und wie war Euer EM-Gucken mit den Fellnasen gestern so?

Eure Andrea mit Pennie & Mabel

*Pennie habe ich aus dem Zwinger Trendlewood aus England
**Mabel kommt aus Frankreich, dem Zwinger of evergreen Oak
***Spieler+Schiri+Schwalbe
****Eierlikör ist zwar ein ernstgemeinter Tipp von mir, aber wirklich nur an Silvester und wenn sonst nix anderes geholfen hat – es ist immerhin Alkohol!

Gesamten Beitrag lesen